Die außergewöhnlichsten Fälle in Casinos

Die außergewöhnlichsten Fälle in Casinos

Ein Casino hat eine ganz besondere Atmosphäre. Wahrscheinlich ist es der Traum vom großen Jackpot, der das Leben komplett verändert, der viele in die Casinos zieht. Das ist unter anderem auch der Grund, warum es zahlreiche Filme und Bücher gibt, deren Handlungen in einem Casino spielen. Aber auch im realen Leben gibt es kuriose Geschichten, die in einem Casino vorgefallen sind. Während man in Online Casinos von zu Hause aus ganz in Ruhe spielen kann und zum Beispiel im Ice Casino 25€ als Bonus bekommt, können sich in den Spielbanken vor Ort öfters ungewöhnliche Vorfälle ereignen. Es gibt aber auch in Online Casinos Vorkommnisse. Die spektakulärsten Streitigkeiten haben wir herausgesucht. Wer es etwas entspannter bevorzugt, kann aber auch Tipps für einen leichten Start ins Online Glücksspiel lesen. 

Der Traum vom großen Gewinn 

Viele Spieler zieht es in die Casinos, um dort einen großen Gewinn zu machen. So war es auch bei Pauline McKee, die in den USA mit ihrer Familie in ein Casino ging, um dort an den Slots zu spielen. Schließlich passierte es. Sie knackte den Jackpot, der ihr einen Gewinn von über 41 Millionen US-Dollar anzeigte. Schon bald kam aber die Enttäuschung, denn das Casino behauptete, dass es einen Fehler in der Software des Slots gegeben hat und es so zu diesem Irrtum kam. Man kann verstehen, dass Pauline McKee sehr enttäuscht war. Sie entschied sich, vor Gericht zu gehen, um doch noch an den Jackpot zu kommen. Allerdings verlor sie, da es sich bei dem Spielautomaten um ein Spiel handelte, dessen maximaler Gewinn 10.000 $ betrug. Somit war es klar, dass es sich wirklich um einen technischen Fehler handeln musste. Die Enttäuschung kann man aber sicherlich verstehen. 

Vor Gericht gegen zwei Casinos 

Im nächsten Fall wurde sogar direkt gegen zwei Casinos geklagt. Allerdings ging es  hier nicht um einen verlorenen Jackpot, sondern um die Zurückzahlung der gesamten Einsätze von etwa drei Jahren. Das klingt wirklich ungewöhnlich, aber hat sich genauso zugetragen. Dieser Fall ereignete sich im Jahr 2004, als Christian Hainz gegen zwei Casinos klagte, deren Sitz in der Schweiz war. Der Anlass war die Spielsucht von Christian Hainz, durch die er eine große Summe bei diesen beiden Casinos ausgegeben hatte. Diese Summe, die er nur verloren hatte, weil er spielsüchtig war, wollte er nun von den Casinos zurückbekommen. Viele waren überrascht, als bekannt wurde, dass Christian Hainz tatsächlich vor Gericht gewonnen hat. Er bekam etwa 500.000 Euro zugesprochen. Das war die Summe, die er bei über hundert Casinobesuchen in der Zeit von 1997 bis 2000 verloren hatte. Beim nächsten Vorfall endete die Gerichtsverhandlung nicht zum Vorteil des Spielers. Ob dieser auch aus Spielsucht oder einfach nur betrügerisch gehandelt hat, kann nicht eindeutig beurteilt werden. 

Betrug im Ritz Club 

Dieser Fall ereignete sich 2015 im Casino des bekannten Londoner Hotels Ritz. Dort war Safa Abdullah zu Gast und spielte Roulette. Damit er weiter spielen konnte, wollte er einen Scheck im Wert von 2 Millionen Pfund an das Ritz Casino auszahlen. Er spielte weiter, allerdings wurde sein Scheck nicht akzeptiert. Es wurde schnell klar, dass es sich bei Safa Abdullah nicht um einen Milliardär handelte. Schließlich konnte er die Schulden, die er dem Casino gegenüber hatte, nicht begleichen, was zur Folge hatte, dass er ins Gefängnis kam. 

Software Probleme im Online Casino 

Während die bisher erwähnten Fälle alle in lokalen Casinos spielten, wollen wir zum Schluss auch noch einen Fall aus dem Internet erwähnen. Dabei ging es um den Spieler Bruno Venturi, der gegen das Online Casino Eurobets Casino klagte. Der Grund war ein Jackpot in Höhe von 650.000 Euro, den Bruno Venturi anscheinend gewonnen hatte. Allerdings kam es nie zu einer Ausschüttung dieses Gewinns, denn das Online Casino behauptete, dass es ein Software Bug war, der diesen Jackpot irrtümlich ausgeschüttet hatte. Da dies ein Fehler war, wurde die Auszahlung verweigert. Da Bruno Venturi sehr enttäuscht war, ging er vor Gericht, um seinen Gewinn einzuklagen. Allerdings hat der Spieler nicht gewonnen, denn das Gericht entschied gegen ihn. Hier waren die Geschäftsbedingungen des Casinos entscheidend, in denen ein solcher Fall geregelt wurde, so dass es zu einem eindeutigen Urteil kam.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner