DeineTorte.de – Torten selber backen lassen

Ich habe eine Schwäche für Torten :). Denn Torte schmeckt nicht nur allen, sondern bedeutet eben auch etwas ganz Besonderes, mit dem wir bestimmte Anlässe gebührend feiern können.
Das Tolle an Torten ist meiner Meinung nach ihre große Bandbreite. Es gibt Torten für jeden Geschmack – große und kleine, mit verschiedenen Aromen, unterschiedlichem Aussehen und in allen möglichen Farben. Das Problem, das sich für mich bei Torten stellt: Sie sind ziemlich schwer herzustellen! 😉

Torten selber backen
Natürlich kann es viel Spaß machen, gute und hochwertige Torten selbst herzustellen. Dazu gehe ich so vor, dass ich mir zunächst ein passendes Rezept heraussuche. Das heißt, ich schaue im Internet auf den diversen Rezeptportalen und suche eine für den Anlass und die lieben Mitesser passende Tortenbackanleitung heraus. Einzige Ausnahme: Gewünscht ist eine Torte, die es vorher schon einmal gab und die wir alle gut kennen. Wenn ich das Rezept habe, mache ich mich an die Arbeit. Wenn ich der Anleitung Schritt für Schritt gefolgt bin, kam bisher immer ein passables Ergebnis heraus.

Tolle Verzierungen für die Torte
Ich finde, dass es nicht nur auf den Geschmack der Kreation, sondern auch auf das Aussehen ankommt (das Auge isst ja schließlich mit). Deshalb versuche ich, bei jeder Torte eine besonders schöne Deko zu zaubern. Auch dafür gibt es diverse Anleitungen im Internet, die meistens nichts mit dem eigentlichen Rezept zu tun haben. Bei der Verzierung nutze ich zum Beispiel gerne farbige Sahne oder Kakaosahne. Auch Zuckerstreusel und Zuckerperlen machen sich toll auf fast jeder Art von Torte, wenn sie im Aussehen passen. Außerdem nutze ich gerne Verzierungen mit Obst. Hier ist es wichtig, dass sich der Geschmack nicht mit dem Tortengeschmack beißt. Manche Früchte entfalten auch ein unangenehmes Aroma, wenn sie in Kontakt mit Milch kommen – Kiwis zum Beispiel.

Torte richtig aufbewahren
Ich finde es wichtig, Torte richtig zu lagern, da ja durchaus viel Aufwand in ihre Produktion geht. Bei kleineren Resten reicht es, sie im Kühlschrank aufzubewahren. Da muss sie allerdings vor fremden Gerüchen und Geschmäckern bewahrt werden. Wenn ihr Käse im Kühlschrank lagert (oder andere intensiv duftende Lebensmittel), solltet ihr eure Tortenstücke davor schützen. Das geht zum Beispiel mit einer ausreichend großen Plastikdose – notfalls auch mit einer Folie oder Tüte. Die andere Möglichkeit für die Aufbewahrung besteht darin, die Torte einzufrieren. Das empfiehlt sich, wenn eine größere Menge übrig geblieben ist und die Reste damit über längere Zeit halten müssen. Aufgetaut wird jede Art von Torte am besten an der Luft.

Eine Torte gestalten lassen
Wenn ihr keine Zeit zum Selberbacken habt oder etwas Besonderes wollt, könnt ihr eure Torte auch bei deinetorte.de bestellen. Ich habe den Anbieter selbst noch nicht ausprobiert. Aber ich finde das Angebot an Fototorten, Motivtorten und Törtchen ziemlich beeindruckend.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO