Das hilft gegen Silberfische

Das hilft gegen Silberfische

Viele Haushalte haben Silberfische. In geringer Menge sind sie im Badezimmer oder in der Küche unbedenklich. Silberfische fühlen sich besonders in warmen und feuchten Räumen wohl. Deshalb sind sie im Badezimmer, in der Küche und Waschküche zu finden. Sie mögen Raumtemperaturen, die bei 20 bis 30 Grad liegen und eine relative Luftfeuchtigkeit von 80 bis 90 Prozent. Die Insekten sind nachtaktiv und lichtscheu. Aus diesem Grund sieht man sie selten tagsüber. Am Tag verstecken sie sich in Spalten, Ritzen, Fugen und anderen Orten. Im Folgenden erfährt man mehr über die Silberfische und wie man sie schnell beseitigen kann.

Silberfische – kleine Insekten

Silberfische, auch Silberfischchen genannt, sind kleine Insekten. Ausgewachsene Silberfische sind einenZentimeter groß. Sie besitzen fünf Fühler, sechs Füße und silbrig glänzende Schuppen. Die Insekten können bis zu acht Jahre leben. Wie schnell die Insekten wachsen, hängt von den Lebensbedingungen ab. Die Silberfische sorgen ihr Leben lang für Nachkommen. Die Weibchen legen Eier, wenn die benötigte Wärme und der Feuchtigkeitsgrad gegeben sind. Die Insekten ernähren sich von stärkehaltigen Stoffen wie Zucker. Darüber hinaus essen sie Kleber, Haare, Hautschuppen, Baumwolle, Hausstaubmilben, Papier, Seide, tote Insekten, Kunstfasern und Schimmelpilze. Silberfische überleben mehrere Monate ohne Nahrung.

Vorbeugung

Um eine große Anzahl an Silberfischen zu vermeiden, sollte man in Räumen mit hoher Feuchtigkeit in regelmäßigen Abständen gut lüften. Damit den Silberfischen die Nahrungsquelle entzogen wird, achtet man am besten darauf, dass die Lebensmittel in der Küche gut verschlossen sind. Des Weiteren ist eine Reinigung des Bodens wichtig. Ferner beugt man den Insekten vor, indem offene Stellen, wie sich lösende Tapete und Ritzen,verschlossen werden. Oft gelangen die Silberfische durch Abflüsse in die Wohnung. Deshalb ist ein regelmäßiges Durchspülen mit heißem Wasser anzuraten. Wer Schimmel in den eigenen vier Wänden entdeckt, sollte diesen behandeln.

Silberfische bekämpfen

Silberfische sind harmlos, da sie sich nicht negativ auf die Gesundheit auswirken und keine Krankheiten übertragen. Doch viele Silberfische sind ein Hinweis dafür, dass eine zu hohe Feuchtigkeit oder Schimmel vorliegt. Die Insekten sind in dem Fall hilfreich, weil sie sich von Schimmelpilzen ernähren. Die Silberfische sind häufig ein ästhetisches Problem. Um die Silberfische zu bekämpfen, gibt es einige Lösungen. Bei sehr großer Anzahl kann eine professionelle Schädlingsbekämpfung sinnvoll sein. Ganz wichtig ist, dass die verschiedenen Mittel abends zum Einsatz kommen.

Silberfische beseitigen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um die Silberfische zu beseitigen. Die Insekten mögen keine Zitrone, Lavendel oder Essig. Man kann die Duftnote setzen, indem man die Böden mit einem Mix aus Wasser und Essig oder Wasser und Zitrone wischt. Alternativ hilft ein Wasserschälchen mit Lavendelöl in betroffenen Räumen. Eine weitere Möglichkeit sind selbstgebastelte Klebefallen. Dafür wird etwas Honig auf einem Stück Papier verteilt und abends aufgestellt. Alternativ nimmt man Klebestreifen mit Zucker. Am nächsten Tag wird das Papier mit den Silberfischen weggeworfen. Darüber hinaus hilft Backpulver, welches mit Zucker vermischt wird. Wenn die Silberfische das Gemisch essen, werden sie sterben.

Kartoffel-Falle und Mittel aus der Drogerie

Wer die Silberfische nicht töten möchte, kann aus Kartoffeln eine Falle herstellen. Die Kartoffel wird halbiert, ausgehöhlt und auf ein Stück Papier gelegt. In der Nacht sammeln sich die Insekten und werden am nächsten Morgen nach draußen gebracht. So ist man die Insekten los und hat kein ungutes Gefühl. 

Wenn alle Hausmittel nicht helfen und der Befall zu groß ist, gibt es Sprays, Klebefallen und Köder aus der Drogerie. Diese Mittel besitzen aber oft auch chemische Wirkstoffe und töten die Insekten.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Ein Gedanke zu “Das hilft gegen Silberfische

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.