Damit das Wohnzimmer zum echten Wohlfühlort wird: Gekonnt einrichten

Damit das Wohnzimmer zum echten Wohlfühlort wird: Gekonnt einrichten

Die Familie kommt wohl in keinem anderen Raum der Wohnung so häufig zusammen, wie im Wohnzimmer. Dort wird gemeinsam ferngesehen, gelesen, gespielt, gelacht und gefeiert. Ein individuelles Ambiente und die nötige Gemütlichkeit werden dabei durch die richtige Einrichtung des Wohnzimmers geschaffen.

Doch wie wird das Wohnzimmer eigentlich zu einem wirklichen Wohlfühlort? Ganz einfach, vor allem durch die passenden Farben und Möbel. Welche das sind, erklärt der folgende Beitrag.

Das muss bei der Wohnzimmereinrichtung beachtet werden

Werden einige Tricks und Tipps beachtet, verwandelt sich das Wohnzimmer schnell in eine stilvolle Wohlfühloase. Dazu muss die korrekte Anordnung der Möbelstücke sowie die grundlegende Architektur des Raumes beachtet werden.

Die passenden Farben an der Wand und eine schöne Beleuchtung sorgen dann für den finalen Schliff. Natürlich ist es aber auch kein Problem, ein wenig von den klassischen Regeln der Einrichtung abzuweichen und dem Wohnzimmer dadurch ein besonders individuelles Ambiente im eigenen Stil zu verleihen.

Alles an seinem Platz: Sessel, Stühle und Sofa

Selbstverständlich sollte auch im Wohnzimmer alles an seinem rechten Platz sein. Wenn zwei Sofas vorhanden sind, können diese klassisch gegenüberstehend angeordnet werden. Falls es nur ein Sofa gibt, bildet dieses in der Regel gemeinsam mit Sessel und Stühlen ein Rechteck.

Natürlich können aber auch etwas verspieltere Varianten ausgetestet werden, denn durch diese wirken die Räumlichkeiten häufig noch einladender und gemütlicher. Die Kombination aus Récamière und einem Ecksofa wirkt ebenfalls überaus zwanglos.

Diejenigen, die gerne einmal etwas ganz Neues ausprobieren möchten, können die Sitzmöbel samt dem Beistelltisch, beispielsweise einem Unikat Wurzelholz Tisch mit natürlichem Design, genau in der Mitte des Wohnzimmers platzieren. Falls die entsprechende Größe des Raumes gegeben ist, wirkt dies besonders elegant.

Bei einem großen Wohnzimmer ist auch ein Raumteiler sinnvoll. Dieser kann beispielsweise in einem luftigen Bücherregal bestehen, das zum einen als Sichtschutz fungiert und zum anderen praktischen Stauraum bietet. Wichtig ist dabei allerdings, dass sowohl die Rück- als auch die Vorderseite stets ordentlich aussehen. Außerdem sollten alle Möbelstücke grundsätzlich so platziert werden, dass sich alle Türen und Fenster noch ohne Probleme öffnen lassen.

Die passenden Farben für das Wohnzimmer

Kleine Räume sollten grundsätzlich mit hellen Farben ausgestattet werden, da diese dadurch größer wirken. Die Wandfarbe sollte darüber hinaus passend zur Couch ausgewählt werden. Die Möglichkeiten hinsichtlich der Farbgestaltung sind natürlich nahezu unbegrenzt.

Jedoch sollte auf einen allzu bunten Farbmix im Wohnzimmer verzichtet werden, da der Raum dadurch schnell unruhig und ungemütlich wirken kann.

Werden hinsichtlich der Wandfarbe beispielsweise die Farben Lila oder Grün favorisiert, sollte nur eine Wand in einer der auffälligen Farben gestrichen werden. Dadurch wird zwar ein lebendiger Akzent gesetzt, der Raum allerdings nicht überfrachtet. Das gleiche gilt auch für sehr dunkle Farben wie zum Beispiel Schokobraun – die dunklen Wände wirken ansonsten nämlich oft einengend.

Diejenigen, die bei der Farbgestaltung ihres Wohnzimmers wirklich auf Nummer sicher gehen möchten, sollten zu zarten Pastelltönen greifen. Diese wirken stets freundlich und dezent und können darüber hinaus hervorragend mit Dekorationsobjekten und Möbeln kombiniert werden.

Soll auf bunte Farben dennoch keinesfalls verzichtet werden, können diese auch in Form von Patchwork-Poufs oder bunten Bodenkissen ins Wohnzimmer einziehen. Bei Bedarf können diese wesentlich einfacher wieder ausgetauscht werden, als die Wandfarbe.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.