Champagner, das prickelnde Erlebnis für besondere Anlässe

Champagner, das prickelnde Erlebnis für besondere Anlässe

Wer von euch denkt nicht bei dem wunderschönen Wörtchen Champagner gleich an die Assoziationen, wie Entspannung, Relaxen, Kuschelzeit, Zeit zu zweit vor dem Kamin… Also zumindest geht es mir immer so, sobald ich das Wort höre. Für mich persönlich verbinde ich Champagner immer mit etwas Besonderem, einem besonderen Anlass oder einer Feier, die nicht täglich vorkommt. Okay, jetzt mal Schluss mit der Träumerei. Aber geht euch das nicht auch so? Champagner trinken wir meist, wenn etwas Außergewöhnliches anliegt oder es einen ganz besonderen Moment gibt, den wir gemeinsam feiern möchten und worauf wir gemeinsam mit unserer Familie oder Freunden anstoßen möchten. Doch, Champagner ist nicht gleich Champagner. Es gibt so viele Unterschiedliche. Allein die Preisunterschiede bringen uns manchmal ganz schön zum Verwirren. Habt ihr schon einmal auf millesima.ch vorbeigeschaut? Hier findet ihr ziemlich viele unterschiedliche Champagnersorten, wo mit Sicherheit für jeden von euch der Richtige dabei ist für den richtigen Moment und gar nicht mal so teuer. Zudem findet ihr hier diverse Infos zum eigentlichen Namen Champagner, denn wo kommt er überhaupt her und was bedeutet das Wort überhaupt? Schauen wir uns das doch einmal etwas genauer an…

Was bedeutet überhaupt Chamgagner und wo kommt er her?

Champagner ist ein in Frankreich hergestellter Schaumwein, den man nach der französischen Landschaft Champagne benannt hat und welcher aus Trauben hergestellt wird. Champagner sind Weine, die viel Spannung in sich tragen. Sie sollten stets eingetaucht in Eiswürfel gekühlt werden, um den eigentlichen Geschmack des Champagners nicht zu täuschen durch eine fälschliche Kühlung. Die Region, in der der Champagner angebaut wird, lässt sich in vier Gebietet aufteilen, einmal das Gebiet Montagne de Reims, dann Vallee de la Marne, Cote des Blances und zu guter Letzt dem Gebiet Cote de Bar. Der Champagner an sich lässt sich in drei besondere Rebsorten einteilen. Dies wäre einmal der Chardonnay, die Pinot Meunier und die Pinot Noir. Aber sicherlich fragt ihr euch nun immer noch, wer denn eigentlich den Champagner überhaupt erfunden hat? Auch diese Frage möchten wir aufklären. Die eigentliche Erfindung des edlen Getränkes lässt sich auf einen Benediktinermönch zurückführen, namens Dom Perignon. Dieser gute Mann sorgte dafür, dass die eigentliche Rotweinproduktion rund um die Uhr verbessert wurde. Er war talentiert in dem, was er tat. Seine Verkostung der Weine und sein Talent, die besten Trauben für das edle Getränk auszuwählen, verschaffte so manchem das prickelnde Erlebnis beim Probieren des Champagners. Dom Perignon war der Kellermeister mit seinem Talent die Weine so außerordentlich geschmackvoll zu machen, dass sie jeder verköstigen wollte.

Welche Weine werden eigentlich angeboten?

Auf millesima entdeckt ihr die unterschiedlichsten Weine und Champagner, auf jeden Fall für jeden etwas dabei. Ihr könnt direkt wählen zwischen französischen Weinen, Weine aus Roussillon, Weine aus dem Loire-Tal, aber auch den Champagnern, wie Weine aus dem Burgund oder aus dem Rhone-Tal…. Ich könnte euch noch viele, viele mehr auflisten, aber am besten schaut ihr selbst einmal rein. Ihr werdet begeistert sein von dieser vielzähligen Auswahl. Für eure Hochzeit, zur Geburt, für einen besonders schönen Abend zu zweit, zur Einweihung…, ihr seht, man kann eigentlich immer Champagner trinken und dabei nicht einmal ein schlechtes Gewissen haben.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.