Campingurlaub in Bayern, das Naturerlebnis für die ganze Familie

Campingurlaub in Bayern, das Naturerlebnis für die ganze Familie

Es gibt sicher viele unter euch, die sich bereits in den kalten Wintermonaten wieder auf das Camping freuen, wenn die Blumen wieder anfangen zu blühen, endlich wieder die Sonne herauskommt und die Campingplätze endlich wieder ihre Pforten öffnen. Doch einige von uns sind auch ganz hart gesonnen und campen sogar in der Winterzeit, was natürlich auch sehr gemütlich sein kann. Das Verreisen mit dem Wohnwagen, Wohnmobil, Campingbus oder einfach nur mit einem Zelt hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. Sobald die ersten Camper die Frühlingluft schnuppern, sehen wir wieder viele Wohnwagen, Wohnmobile oder Caravane auf den Straßen herumfahren.

Jetzt fragt ihr euch sicher, wieso das Campen in den letzten Jahren so enorm gestiegen ist und was daran eigentlich so spannend ist. Ist es nicht viel schöner in ein Hotel oder in eine Ferienwohnung zu fahren und dort seinen Urlaub zu verbringen? Diese Entscheidung ist jedem von uns natürlich selbst überlassen und dennoch bietet das Campen vor allem Familien mit Kindern enorm viele Vorteile, da das Übernachten auf Stellplätzen gar nicht mehr so teuer ist, wie es einmal war. Durch den enormen Anstieg des Campens ist ein Stellplatz für euer Gefährt gar nicht mehr so teuer. Viele von uns wissen, dass das Campen immer wieder ein Erlebnis ist, welches sehr viel Spaß macht und vor allem den direkten Kontakt mit der Natur mit sich bringt. Wie schön kann das Gefühl sein, abends bei einem Gläschen Wein vor dem Wohnwagen zu sitzen, eingekuschelt in eine Decke, den Grillen beim Zirpen zuzuhören, während die Abendsonne langsam hinter dem Meer verschwindet. Der Ausblick, der sich vielen Campern bietet, ist nicht zu vergleichen mit dem Ausblick aus einem Hotelzimmer oder gar einer Ferienwohnung. Einfach mit seinem Wagen irgendwo ankommen und schon seid ihr da. Viele Camper fahren auch gern mal ein Stück weiter mit ihrem Wohnwagen oder Mobil, die Anzahl der Campingplätze ist wirklich groß und auch in anderen Gebieten bietet es sich bestens an, einen Campingurlaub zu machen.

Wie wäre es denn mal mit Bayern? Bayern ist wunderschön und bietet gerade Familien mit Kindern eine unbeschreiblich schöne Natur, in der ihr es euch mal so richtig gut gehen lassen könnt. Habt ihr schon einmal etwas von Campingplätze Bayern gehört? Hier findet ihr diverse Campingplätze für die Region Bayern zu einem fairen Preis. Campen in der schönen Region Bayern Es gibt kaum eine Region, in der es beliebter ist, seinen Campingurlaub zu verbringen, als in Bayern. Viele Touristen zieht es hierhin und dies aus gutem Grund. Denn das Reiseland bietet euch im Sommer, so wie auch im Winter viele unterschiedliche Campingplätze an, in denen ihr es euch so richtig schön gemütlich machen könnt. In Bayern lässt es sich sehr gut aushalten, da viele Freizeitangebote möglich sind, so wie auch das Wandern in der freien Natur, das Mountainbiken, aber auch das Segeln und das Wasserskifahren sollten wir nicht außer Acht lassen. Zudem findet ihr in Bayern diverse Schlösser oder Burgen, die ihr besichtigen könnt. Für die Gartenfreunde unter euch gibt es auch viele schöne Gartenanlagen, die ihr euch anschauen könnt.

Zu jedem Campingplatz, den ihr auf ucamping.com findet, gibt es eine genaue Beschreibung, nach der ihr euch für den Campingplatz entscheiden könnt oder nicht. Zudem findet ihr hier auch Bewertungen einzelner Camper, die den Campingplatz beschreiben. Vorteile des Campens Viele Camper berichten, dass ein großer Vorteil des Campens ist, dass sie ihre Utensilien stets bei sich haben und nicht viel mit in ein Hotelzimmer schleppen müssen. Der Wohnwagen oder das Wohnmobil kann stets gepackt auf der Auffahrt stehen und es Bedarf nicht viel Mühe, einfach damit loszufahren. Ihr müsst nicht noch an viel Kleidung oder gar andere Dinge denken. Viele sprechen auch davon, dass sie ein Stück ihres Zuhauses mit sich nehmen, ohne gar viel Aufwand zu betreiben. Viele Camper sagen, dass ihr Gefährt stets abfahrbereit ist, einmal noch nach dem Luftdruck gucken und schon kann die Reise losgehen. Die meisten von euch kennen das sicher, langes Warten am Flughafen, überfüllte Gänge, hektisch hin und her rennende Menschen, weinende Kinder, die mit der ganzen Situation und Lautstärke überfordert sind. Gedrängel beim Einsteigen in den Flieger oder das lange Warten auf einen Zug.

Beim Campen ist dies alles anders. Ihr fahrt mit eurem Wagen an irgendeinen Ort, den ihr euch ausgesucht habt, haltet an, steigt aus und stellt euren Wohnwagen einfach auf euren Stellplatz. Schon angekommen. Markise herausfahren, Stühle rausstellen, kein Stress, keine Hektik. Wie oft erleben es Camper, dass sie direkt Hilfe angeboten bekommen, wenn sie mal ein Problem beim Aufbau haben, denn die meisten Camper sind ganz freundliche Genossen und sehr hilfsbereit miteinander. Und gerade mit Kindern bietet das Campen enorm spannende Momente und Erlebnisse. Denn sie meisten Campingplätze haben viele und tolle Spielplätze, direkt auf dem Campingplatz. Eure Kinder sind stets an der frischen Luft und sitzen nicht vor dem Fernseher. Zudem findet ihr Restaurants, Einkaufsläden, einen Bäcker und natürlich auch Dusch- und Waschhäuser. Das pure Erlebnis in der freien Natur und doch hat jeder Camper sein eigenes kleines Zuhause immer dabei. Natürlich kostet es mehr an Sprit und auch Zeit, da mit einem Wohnwagen oder Wohnmobil nicht so schnell gefahren werden kann, aber die Blicke anderer, die viele Camper zugeworfen bekommen, wenn sie auf der Autobahn mit ihrem Gefährt hinten dran gesehen werden, sind unbeschreiblich. Und noch eins, sollte es mal Stau geben, ihr habt immer die Möglichkeit, euch in euren kleinen Wohnwagen oder euer Wohnmobil zurückzuziehen und gemütlich eine Tasse Tee zu trinken.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.