Bellywell Wärmekissen von NIP

Vor Kurzem wurde ich gefragt, ob ich Produkte der Firma NIP testen möchte. Da ich die Marke bereits kannte und auch das ein oder andere Produkt gekauft und für gut befunden habe, habe ich gerne zugesagt. Als erstes sollte ein Wärmekissen getestet werden. Ich war erst etwas skeptisch, da ich ja kein Baby mehr zu Hause habe. Aber nach Rücksprache mit der PR Agentur kann das Kissen auch für ältere Kinder genutzt werden. Umso gespannter war ich, ob wir mit Kleinkind und Kindergartenkind auch etwas damit anfangen könnten. Natürlich ist das Wärmekissen eher für Babys, insbesondere für Säuglinge ideal.
Gerade bei den bekannten und gefürchteten Drei-Monats-Koliken kann wohlige Wärme bei Bauchschmerzen und Blähungen helfen. Normale Kirschkernkissen helfen zwar auch, sind aber sehr groß, schwer und unhandlich. Das Bellywell Kissen ist schön flach und leicht. Durch die Form passt es gut auf Baby Bauch. Auch die Wärmedauer ist länger als bei einem Kirschkernkissen aufgrund seiner Moor-Gel-Füllung. Durch die ergonomische Form (ich finde es sieht aus wie eine Wolke, Zoe nennt es „Pilz“) passt es von der Größe her gut auf kleine Kinderbäuche. Toll finde ich den angenehm dezenten Lavendelduft, der zusätzlich für Entspannung sorgt. Die Handhabung ist ganz einfach wie bei einem Kirschkernkissen. Ich lege es bei 300 Watt für 90 Sekunden in die Mikrowelle, so ist es warm genug aber nicht zu heiß. Durch die Gel-Füllung ist das Kissen sehr flexibel und anschmiegsam. Zoe hat sich das Kissen direkt geschnappt und hatte ganz plötzlich Bauchschmerzen ;). Sie hat es sogar mit in den Kindergarten genommen und die Erzieherin dachte es sei so ein Taschenwärmer, wie man sie im Winter hat. Von der Größe und Funktion her gar nicht mal so unpassend. Die Oberfläche ist angenehm weich und dabei speichel- und schweißfest. Das Kissen hilft nicht nur bei Bauchschmerzen, sondern auch bei Kälte und Unwohlsein. Aufgrund der kleinen Größe kann man es bei Babys z.B. auch einfach unter den Body schieben, damit nichts verrutscht und über Nacht das Bäuchlein schön warm ist. Ich finde das Bellywell richtig toll und bin am überlegen, noch ein zweites zu besorgen, dann kann ich es nämlich auch als Handkissen nutzen wenn mal keiner ein Wehwehchen hat ;).

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

5 commenti su “Bellywell Wärmekissen von NIP

  1. ich habe auf einem anderen blog vor tagen schon einen test dazu gelesen und muss sagen das ich am wochenende unbedingt danach ausschau halte ob ich eins besorgen kann da unsere kleine maus ( 6 monate) im moment echt übel bauchaua hat und nichts hilft. war nur skeptisch ob das material es aushält wenn sie drauf rumkaut.

    • drauf rumkauen haben wir nicht ausprobiert 😉
      Aber Zoe hatte das Kissen sogar mit im Kindergarten und hat es unbeschadet wieder mit nach Hause gebracht.

  2. Das sieht wirklich interessant aus und vor allem wenn das so viel aushält eine gute Sache, das man sich das wirklich überlegen sollte zwecks einer Anschaffung.

  3. Für jedes Problem gibt es eine passende Lösung. Gerade Moorwärmekissen sind super von der Wärmeabgabe und „schwitzen“ nicht so wie die Kirschkerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg