Ankündigung: Das Bolschoi Ballett „Der Nussknacker“ kommt in die Bielefelder Stadthalle

Passend zu Weihnachten kommt am Samstag, den 27.12.2014 um 20:00 Uhr das Bolschoi Ballett in die Bielefeld Stadthalle und führt den Ballett-Klassiker „Der Nussknacker“ auf. Als Fan der russischen Schule freue ich mich schon riesig auf eines der berühmtesten Werke des klassischen Repertoires überhaupt, welches seit über hundert Jahren zu den unabdingbaren Bestandteilen eines gelungenen Weihnachtsfestes gehört. Ich bin noch am überlegen, ob ich mit meiner Schwester (ebenfalls Hobby-Ballerina) oder mit Zoe das Stück anschauen werde. Es tanzen ja auch viele junge – im wahrsten Sinne des Wortes – Tanzmäuse mit. Seid ihr mit euren Kindern schon einmal ins Ballett gegangen? Wenn ja ab welchem Alter?

Bolschoi_Belarus_Der Nussknacker2_(c)_RBI Konzerte_GmbH

Die Starchoreografin Alexandra Tichomirowa legt in diesem Ballett hohen Wert auf die Ästhetik der goldenen Epoche der Tanzkunst, interpretiert das Werk des legendären Marius Petipa choreografisch neu und schenkt in der Inszenierung beträchtliche Aufmerksamkeit dem Spitzentanz.

Schneeflöckchen, Mäuse und Soldaten präsentieren in dieser Meisterleistung das technische Können des klassischen Tanzes, und durch die hohe Professionalität bietet das Gastspiel zudem auch für den jungen Zuschauer einen besonderen Reiz. Hier verbindet sich das unbekümmerte Spiel des Märchens mit den Auftritten hochkarätiger Stars aus der schier unerschöpflichen Talentschmiede.

Die Choreografie begeistert Zuschauer und Kritiker gleichermaßen, so dass der Besuch dieser kulturellen Highlights Aufführung ein absolutes Muss ist. Die schillernde Pracht vom Bühnenbild und die mit mehr als 1000 sündhaft teuren Swarovski-Kristallen verzierten Kostüme schaffen eine organische Einheit, die dieses vitale Meisterwerk voller Romantik und Lebensfreude vervollständigt.

Bolschoi_Belarus_Der Nussknacker3_(c)_RBI Konzerte_GmbH

Im Gegensatz zu den Tournee-Ballettproduktionen, die alljährlich pünktlich zur Winterzeit unter selbsterschaffenen Werbefantasiemarken die Landschaft der Ballettszene ausmachen, ist das Staatsballett des Bolschoi Staatstheaters für Oper und Ballett Belarus/Minsk eines der renommiertesten Ballettensembles der ehemaligen Sowjetunion.

Nur wenige Ballettcompagnien stehen in so großer Besetzung an Startänzern, Staatspreisträgern, mehrfach preisgekrönten Goldmedaillen und Grand Prix Gewinnern internationaler Tanzwettbewerbe für die Bewahrung der russischen Kultur und Tradition, die durch höchste Qualität Weltruhm erlangt.

Die kulturellen Errungenschaften würdigt auch die UNESCO, die am 19.04.2014 das Bolschoi Staatstheater für Oper und Ballett Belarus mit einer Ehrenmedaille für den großen Beitrag zur Weltkultur ausgezeichnet hat.

Bolschoi_Belarus_Der Nussknacker1_(c)_RBI Konzerte_GmbH

TICKETPREISE: 1.PG: 65,10€, 2.PG: 60,55€, 3.PG: 53,70€, 4.PG: 49,15€

(inkl. Gebühr) Kinder, Schüler, Studenten, Behinderte, Sozialhilfeempfänger und Gruppen ab 15 Personen erhalten eine Ermäßigung in Höhe von 20%.

Karten gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter: www.karten-online.de

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

1 Kommentar auf “Ankündigung: Das Bolschoi Ballett „Der Nussknacker“ kommt in die Bielefelder Stadthalle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO