P6090562 - 8 Tipps rund ums Bloggen by tobeyoutiful

8 Tipps rund ums Bloggen by tobeyoutiful

1. Vernetze dich mit anderen
Genau wie im realen Leben, sind Beziehungen und Freundschaften die man aufbaut, das A und O. Wer wie ein Eigenbrödler vor sich hin bloggt wir kaum viel Erfolg haben. Blogparaden, Linkpartys oder gemeinsame Bloggerprojekte, steigern die Reichweite und Bekanntheit. Leider gibt es – in Deutschland besonders verbreitet – großes Konkurrenzdenken. Das Empfehlen anderer Blogs wir leider oft aus Angst vor Abwanderung der eigenen Leser vermieden. Doch genau das Gegenteil ist der Fall und bringt sogar Vorteile mit sich. Der verlinkte Blog freut sich, verlinkt eventuell zurück und auch Leser wissen diese Geste zu schätzen.

2. Ansprechende Blogbilder
Bilder bzw. Fotos sind das Aushängeschild eines Blogs. Unscharfe Handybilder sind für mich ein NoGo. Ein Blog zu führen heißt für mich nicht nur dieTexte zu verfassen, sondern die Texte mit Bildern lebendig werden zu lassen. Meine Tipps sind: ein weißer Hintergrund,gutes Licht, am besten eine Lampe mit einer Tageslichtbirne, unscharfer Hintergrund/Blende an der Kamera einstellen, ein paar Dekorationsgegenstände, wie Blumen, Zeitschriften oder themenrelevante Dinge.

3. Der Schlüssel sind Keywords
Der Bereich SEO sollte jedem Blogger, der erfolgreich seine Reichweite erhöhen möchte, ein Begriff sein und die Basics kennen. Die Suchmaschinenoptimierung. Einfache Grundlagen sind zum Beispiel die Post-Titel passend formulieren. Eine kreative Überschrift, die sich poetisch anhört, aber vom Thema her nicht zum eigentlichen Post passt, wird in den Suchergebnissen der großen Suchmaschinen wohl durchfallen. Lieber genau auf den Punkt bringen, worum es eigentlich geht. Zum anderen kann man die Chance noch erhöhen wenn man im Text thematisch passende Keywords setzt, am besten im oberen Drittel des Posts.

4. Mehr Follower
Einfach aber effektiv: Seid auch mal fordernd, allerdings auf eine nette und höfliche Art und Weise. Lest euch den Post durch, schreibt postbezogenen Kommentare und das auch mal auf ausländischen Blogs. Für mich persönlich ist „Schöner Post“ ein überflüssiger Kommentar, der mehr als Werbung in eigener Sache, als wirklich gezeigtes Interesse isst. Findet ihr nicht? Also geht auf das Thema des Posts ein, schreibt mehr als ein bis zwei Zeilen und solltet ihr dann ein „follow4follow?“ + euren Link einbringt, so folgt die Bloggerin meist sehr gerne zurück.

5. Ein schönes Blogdesign
Natürlich ist ein Blogdesign Geschmackssache. Jedoch sollte es immer aufgeräumt, nicht zu überladen und einfach sein. Man sollte sich auf Anhieb zurechtfinden. Wer sich nicht zutraut selbst im HTML rumzubasteln kann hier (http://www.soratemplates.com/) oder hier (http://www.themexpose.com) schöne kostenlose Templates finden.

6. Sei geduldig
Ihr steht ganz am Anfang eurer Bloggerkarriere und es kommen kaum Besucher auf den Blog?Keine Angst. Es war bei jedem größeren Blogger so, jeder fängt einmal klein an. Der Erfolg und die Leser kommen normalerweise nicht über Nacht, auch wenn es für Außenstehende so aussehen mag. Die Blogger haben ihre Fehler gemacht, aus ihnen gelernt, an sich gezweifelt und vor allem eines, durchgehalten. Der Erfolg entsteht eher langfristig, denn auch Google vertraut eher Sites, die schon länger bestehen.

7. Sei fair
Ist immer ein strittiges Thema, jedoch sollte jeder Blog, der nicht nur rein privat geführt wird, ein Impressum haben. Dazu gehören auch die Adressdaten. Neben dem Impressum sollte man sich auch über die Datenschutzbestimmungen informieren und diese beachten, was gerne verdrängt oder schlicht durch Unwissenheit übergangen wird. Das kann neben Abmahnungen auch zu Bußgeldern bis zu 50.000 EUR führen.

8. Mache dein Blognamen zur Marke
Schließlich sollen alle sehen, wie viel Liebe und Mühe du dir gegeben hast, damit deine Ideen und Gedanken endlich eine Plattform haben. Passe deine Nicknames oder deine eMail Adressen deiner Blogidentität an. Lege dir für deinen Blog eine Facebookseite, Twitter- und Instagramaccount an. Schreibe unter jeden geschriebenen Kommentar dein Blogname, mache ihn einfach unübersehbar.

auf Tobeyoutiful (www.tobeyoutiful.com) berichten Colli und Momo über ihre Leidenschaft für Fashion, Beauty und ihre DIY Projekte. Doch neben diesen Themen geben die Beiden auch Bloggertipps und teilen Ihre Erfahrungen im Blogger 101.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg