So wird Ihr Smartphone fit für den Urlaub

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- Pin It Share 0 Filament.io 0 Flares ×

Das Smartphone ist für die meisten aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Es kann aber auch im Urlaub ein äußerst nützlicher Begleiter sein, der sehr viel mehr kann, als nur Urlaubsschnappschüsse zu machen. Allerdings ist es wichtig, noch vor Reiseantritt sicherzustellen, dass im Ausland keine unerwarteten Kosten entstehen. Und mit den richtigen Apps wird der Urlaub sicher noch ein bisschen erholsamer.

Kostenfalle Roaming

Wenn das Smartphone im Ausland benutzt wird, fallen Roaming-Gebühren an. Dafür gelten zwar inzwischen einheitliche Obergrenzen, aber dennoch ist die Nutzung deutlich teurer als im Inland. Das Mobilfunkportal www.deutschlandsim.de rät deshalb, einen alternative Roamingtarif zu nutzen, indem beispielsweise zum regulären Handytarif eine EU-Option hinzugebucht wird. Außerdem sollten vor der Abreise alle automatischen Updates und mobilen Hintergrunddaten sowie die Mailbox ausgeschaltet werden, um nicht unnötig Datenvolumen zu verbrauchen. Statt der Mobilfunkverbindung können vielerorts auch offene WLAN-Netze genutzt werden, denn diese sind in den meisten Ländern sehr viel verbreiteter als in Deutschland. Falls Sie länger im Ausland sind, lohnt sich der Kauf einer Prepaid-Sim des Urlaubslands.

Hilfreiche Apps

Damit der Stadtbummel oder der Spaziergang durch die Natur nicht zu einer Irrfahrt wird, sollte eine gute Karten-App immer dabei sind. Bei vielen lassen sich bereits im Vorfeld Karten herunterladen und später im Offline-Modus nutzen. Eine Übersetzungs-App hilft weiter, wenn doch einmal nach dem Weg gefragt werden muss. Je nach Interessenlage und persönlichen Bedürfnissen können Apps außerdem Informationen zu Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten oder den nächstgelegenen Toiletten geben. Wer im Urlaub sehr mobil ist, sollte auch die jeweilige Fahrplan-App oder einen Routenplaner mit Staumelder nicht vergessen. Damit die Foto-Grüße an die Lieben daheim nicht das eigene Datenvolumen belasten, hilft ein Wifi-Finder dabei, den nächstgelegenen kostenlosen WLAN-Hotspot zu orten.

Sicherheit auf Reisen

Gerade im Urlaub kann das Smartphone leicht verloren gehen. Damit mögliche Diebe es nicht allzu leicht haben, ist eine gute Sperre wichtig. Durch ein vorheriges Backup sind bei einem Verlust des Smartphones wenigstens die Daten noch vorhanden. Mit einem Clouddienst und der passenden App sollten die aktuellen Urlaubsfotos über das Hotel-WLAN regelmäßig ins Internet hochgeladen werden, damit diese Erinnerungen nicht gestohlen werden können. Je nach Umgebung kann natürlich das Smartphone auch zu Schaden kommen. Eine geeignete Hülle schützt das gerät vor Sonne, Sand und Stürzen. Und mit zusätzlichen Akku-Packs und einem Steckdosenadapter wird Ihr Smartphone auch im Urlaub nie die Energie ausgehen.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg