Rezension Modus-Der Mörder in uns

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- Pin It Share 0 Filament.io 0 Flares ×

Modus – Der Mörder in uns ist eine skandinavische Thriller-Serie nach einem Roman der norwegischen Autorin Anne Holt. Eine spannende Geschichte, welche die Themen Religion, Menschenrechte und die Natur der Liebe aufgreift.

Produziert wurde Modus vom ZDF und Edel:Motion.

Die Handlung

Während der Weihnachtszeit ereignet sich eine Reihe verstörender Todesfälle in Schweden. Als Stina, die autistische Tochter der ehemaligen FBI-Profilerin Inger Johanne Vik (Melinda Kinnaman), unfreiwillig zur Zeugin eines Mordes wird, gerät sie ins Visier des Serienmörders. Um ihre Tochter zu schützen, schließt Inger sich den Ermittlungen der Stockholmer Polizei an. Während Kommissar Ingvar Nyman (Henrik Norlén) den schockierenden Mord an der Bischöfin Elisabeth Lindgren in Uppsala untersucht, tauchen in Stockholm weitere Leichen auf. Trotz unterschiedlicher Todesursachen dauert es nicht lange, bis Inger Johanne ein Muster bemerkt: Die Morde haben eine Verbindung zu einem fundamentalistischen internationalen Netzwerk. Eine verzweifelte Jagd nach dem Mörder beginnt.

Die DVD

Die erste Staffel besteht aus 4 Teilen ( also auch 4 Discs), die jeweils Spielfilmlänge haben. Die Gesamtlaufzeit beträgt 364 Minuten. Man kann zwischen deutsch und schwedisch wählen.
Als Bonus enthält die DVD noch ein Booklet und Interviews mit den Darstellern.

Meine Meinung zum Film

Vorab muss ich zugeben, dass Modus – Der Mörder in uns eine wirklich gelungene ZDF Produktion ist.
Der Roman Gotteszahl der norwegischen Kult-Autorin Anne Holt, der als Vorlage diente, liefert den Produzenten eine spannende und fesselnde Geschichte. Die verschneite skandinavische Landschaft bietet die perfekte Bühne dafür. Sie ist immer wieder zwischendurch ein toller Blickfang für den Zuschauer.
Die Geschichte ist im Kern sehr spannend. Am Ende jeder Folge war ich neugierig wie es weitergeht. Allerdings wirkt der Film zwischendurch sehr schleppend. Die eigentliche Geschichte, die sich ja um die Morde und die Ermittlungen dreht, ist sehr in die Länge gezogen worden, durch die Ausschmückung des Privatlebens der Figuren. Für meinen Geschmack ein bisschen zu viel. Trotzdem holten mich die kleine Stina und die Ermittler Inger und Ingvar immer wieder in die eigentliche Geschichte zurück. Stina, die von Esmeralda Struwe gespielt wird hat mich in ihrer Rolle am meisten überzeugt. Aber auch Melinda Kinnaman als Inger Johanne Vik ,die einerseits biedere Hausfrau, andererseits clevere Ermittlerin, und Henrik Norlen als Ingvar Nyman haben ihre Figuren gut verkörpert. Es wird eine Sympathie zu den Ermittlern erzeugt, was dann auch die zwischenzeitlichen Ausflüge in das Privatleben der Figuren interessant macht.
Was mich persönlich ein bisschen gestört hat ist, dass der Film an sehr vielen Stellen absolut unlogisch ist. Das fängt schon damit an, dass der Mörder die einzige Zeugin (Stina) vor einem heranrasenden LKW rettet. Außerdem steckt der Film voller Vorurteile und Klischees. Abgesehen davon ist er aber gut anzusehen.

Mein Fazit

Als leichte Krimiserie zum zwischendurch gucken finde ich Modus durchaus in Ordnung. Erwartet man einen durchgehend spannenden und fesselnden Thriller, welcher der Vorlage „Gotteskind“ gerecht wird, erwartet man ein wenig zu viel. Die Schauspieler stellen ihre Charaktere gut dar. Vor allem Esmeralda Struwe als die autistische Stina hat mir gut gefallen. Die Produzenten haben meiner Meinung nach gute Arbeit geleistet. Die Drehorte sind sehr gut gewählt und macht wirklich Freude am zusehen.

Wem Modus gefallen hat, darf sich übrigends schon auf die 2. Staffel freuen. Diese ist bereits in Produktion!

Über Inga

Ich lebe zusammen mit meinen zwei Mädels (Emilia, August 2013 und Leona, August 2015) und meinem Mann in einem Einfamilienhaus in Gütersloh. In unserem Garten leben zudem noch ein paar Vögel und Fische. Ich arbeite halbtags für die Volksbank und kümmere mich die restliche Zeit um meine Schätze. Wir testen gerne alles was man so braucht und was uns Spaß macht!!

1 Kommentar auf “Rezension Modus-Der Mörder in uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg