atb_Carol_Fürchte_v1_2.indd

Rezension: Fürchte Dich von J. S. Carol

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- Pin It Share 0 Filament.io 0 Flares ×

Was ist ein Leben wert? Dreißig Gäste in einem exklusiven Restaurant in Los Angeles, die ungestört von Paparazzi ihr Abendessen genießen möchten. Unter ihnen Alex King, ein junger aufstrebender Schauspieler, der seiner trostlosen Jugend in einem Trailerpark entkommen konnte, und Jody Johnson, seine ambitionierte Agentin. An diesem heißen Sommerabend ist King mit dem skandinavischen Model Simone verabredet. Doch plötzlich stürmt ein Maskierter das Restaurant, und ein perfides Psychospiel um Leben und Tod beginnt. Rasant wie ein Film – ein Thriller ohne Speedlimit.

atb_Carol_Fürchte_v1_2.indd

Fürchte Dich von J. S. Carol – Meine Meinung zum Thriller

Ich hatte zuvor noch nichts von J. S. Carol gelesen und den Buchrücken fand ich sehr interessant, daher war ich gespannt auf den Thriller. Erwartet hatte ich einen Schocker wie „Saw“, blutig, mitreißend, schlafraubend. Daher wurde ich leider etwas enttäuscht. Das Buch ist zwar rasant, aber doch eher Richtung Action als Richtung Thriller oder gar Horror. Man fiebert nicht wirklich mit den Protagonisten mit, sondern betrachtet das Geschehen eher wie einen Actionfilm.
Die einzelnen Kapitel sind aus unterschiedlichen Sichtweisen erzählt (von einem Reporter, einer Geisel mitten im Geschehen und einer Geisel, die sich versteckt hat). Trotzdem fühlt man nicht wirklich mit, die Charaktere haben nicht genug Tiefe.
Dadurch war mir das Buch auch nicht spannend und fesselnd genug – nach einem Thriller möchte ich Nachts nicht schlafen können ;).
Es sterben zwar einige der Geiseln, aber nicht spektakulär, sondern nur durch einfachen Kopfschuss. Gerade weil von einem Psychospiel die Rede ist, hatte ich mehr Abwechslung erwartet.
Trotzdem ist das Buch durchaus unterhaltend und lässt sich schnell und einfach durchlesen.
Auch wenn das Buch zwischendurch ein paar Längen hat, ist das Ende unglaublich rasant und spannend, die letzten 50 Seiten muss man einfach am Stück lesen – egal zu welcher Uhrzeit ;). Es klärt sich alles sehr plausibel auf und es bleiben keine Fragen offen.

Wer einen fesselnden Psychothriller erwartet, wird etwas enttäuscht. Wer aber gerne Actionfilme schaut, dem wird das Buch sicher gefallen. So oder so – das grandiose Ende tröstet über die Startschwierigkeiten hinweg und macht das Buch für jeden Lese-Typ absolut lesenswert.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg