Produkttest: Mixeobox – die Kaffeeabo Box

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- Pin It Share 0 Filament.io 0 Flares ×

Bereits im letzten Jahr durften wir die Mixeobox testen, nun haben wir wieder eine bekommen die ich euch gerne vorstellen möchte.

Bei der Kaffeeabo Box „Mixeobox“ hat man die Wahl zwischen einem normalen Kaffee-Abo, einem Geschenk-Abo oder einer Aktionsbox.
Hierbei hat man bei dem Kaffee-Abo die Möglichkeit, zwischen zwei Größen zu wählen, entweder 4x 65 Gramm oder 4x 125 Gramm. Zudem kann man auch eine entscheiden ob man 1x oder 2x im Monat beliefert werden möchte. Die Geschenk-Abo Box gibt es nur in 4x 125 Gramm und man kann zwischen 1,3,6 oder 12 Monaten wählen. Hierbei sind jedoch die Boxen teurer, als wenn man das normale Kaffee-Abo abschließt – wahrscheinlich weil das geschenk-Abo automatisch endet, das Kaffee-Abo muss man kündigen. Preislich liegt das günstigste Abo bei 13 Euro und geht bis 286 Euro, je nach Laufzeit und Menge des Kaffees.
Die Aktionsbox besteht aktuell aus dem Filterkaffee-Starter Set und kostet 52,95 Euro.

Die Mixeobox:

Wir haben eine Box mit 4x 125 Gramm Kaffee erhalten. Folgende Sorten waren in der Box:

Wenn man die verschiedenen Kaffeesorten öffnet strömen einem gleich auch die unterschiedlichsten Düfte in die Nase. Zudem sieht man auch direkt, dass sich die Sorten in der Röstung unterscheiden. Einige Kaffeebohnen sind sehr dunkel, andere dagegen eher schokobraun. So unterschiedlich wie die Röstung und der Geruch ist auch der Geschmack.

Meine Meinung:

Wie auch schon im letzten Jahr ist meine Meinung zu der Box eher zwiegespalten. Die Kaffeesorten sind toll und qualitativ hochwertig, jedoch ist der Aufwand, um die reinen Sorten in unserem Vollautomaten zu testen, ziemlich hoch. Die ersten Kaffee sind ein Gemisch aus „alten“ Bohnen und der neuen Sorte, danach hat man ein paar Tassen mit den Bohnen aus der Mixeobox bis man den Bohnenbehälter wieder nachfüllen muss und so wieder ein Bohnengemisch hat. Ich glaube hier haben die Personen die die Bohnen selbst mahlen und damit Kaffee kochen wirklich mehr davon, denn sie haben den reinen Geschmack und so auch mehr von den einzelnen Sorten.

Über Jenny

Ich wohne zusammen mit meinen Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) und mit dem Papa in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Auf der einen Etage wohnen wir und in der anderen Wohnung meine Großeltern. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Rabauken so hergibt, es darf aktuell bei dem Alter der Beiden nur nicht so schnell kaputt gehen ;)

3 commenti su “Produkttest: Mixeobox – die Kaffeeabo Box

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg