Produkttest: auna BoomGirl Boom Box

1 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- Pin It Share 1 Filament.io 1 Flares ×

Wir durften die BoomGirl Boom Box von auna testen. Emilia und Leona sind absolut begeistert. Hier sind unsere Erfahrungen.

auna BoomGirl Boom Box

Die Boom Box ist ein ultrakompakter Ghettoblaster mit integrierten Stereolautsprechern, blauem LCD-Display und
UKW-Radiotuner.
Breite Bandbreite: USB-Port, AUX-Eingang, Top-Loading CD-Player und Kassettenfach.
Sie ist mobil einsatzbereit dank geringen Eigengewicht, Tragegriff und Batteriebetrieb.
Nebst klassischen Funktionen wie einem Kassettenplayer und einem Top-Loading
CD-Player für CDs, CD-Rs und CD-RWs, findet sich ein praktischer USB-Port für
MP3-Musik. Ein UKW-Radiotuner sowie ein AUX-Anschluss versorgt Eltern mit der
aktuellen Nachrichtenlage und der Möglichkeit externe Audioquellen anzuschließen.
Dank rückseitigem Kopfhöreranschluss kann der Lieblingssong in Dauerschleife die Kids erfreuen.

Eigenschaften:
• Anschlüsse: 1x USB-Port, 1x Kopfhörerausgang, 1x AUX-Eingang
• unterstützte Disc-Typen: CD, CD-R, CD-RW
• programmierbarer CD-Player mit Wiederholfunktion (1 Track, Album)
• Kassettendeck: Pause, Eject/Stopp, Vor- und Rücklauf, Play
• manueller UKW-Tuner (Stereo/Mono)
• Radio Frequenzbereich: UKW 88 – 108 MHz
• LCD-Display mit blauer Hintergrundbeleuchtung
• Strom Batteriebetrieb: DC 9V (6 x C-Batterien – nicht im Lieferumfang
enthalten) 
• Strom Netzteil: AC 100-240 V~ | 50/60 Hz

Lieferumfang:
• 1 x BoomGirl
• 1 x Netzkabel
• deutschsprachige Bedienungsanleitung (+Englisch)

Die auna BoomGirl Boom Box im Test

Die auna BoomGirl Boom Box kam schneller als erwartet bei uns an. Ganz zur Freude meiner Töchter. Wir sind total begeistert.
Die Inbetriebnahme ist schnell erledigt. Einfach anschließen oder Batterien einlegen und die Party kann steigen:-) Diese Boom Box hat alles was man braucht. Einen CD Player, ein Kassettendeck, Radio und sogar einen USB Anschluss für MP3-Musik. Bei uns wird allerdings der CD Player am häufigsten genutzt. Zur Zeit hören beide sehr gerne laut Musik. Die Boom Box hat eine tolle Tonqualität und die Bedienung ist so einfach, dass die Kinder alles selbst einstellen können. Das finde ich sehr praktisch. Die Boom Box ist schön leicht. Die Kinder können sie alleine tragen und dank der Möglichkeit auf Batteriebetrieb umzusteigen, können sie sie auch überall mit hinnehmen. Sehr praktisch ist auch der Kopfhörer Anschluss. So kann meine große Tochter auch in der Mittagszeit, wenn ich es gerne etwas ruhiger habe mal ein Hörspiel hören. Sehr wichtig finde ich auch das Kassettendeck. Natürlich kauft heute kaum jemand noch Kassetten, aber ich (und mit Sicherheit auch einige andere Eltern) habe noch sehr vier Hörspiel Kassetten aufgehoben.

 

Unser Fazit

Optisch ist der Recorder der absolute Knaller. Alleine durch das schöne Pink hat er bei meinen Mädchen schon gewonnen! Aber auch technisch ist die Boom Box einwandfrei! Die Tonqualität ist super, die Bedienung einfach. Besonders gut finde ich das geringe Gewicht und die Möglichkeit der Batterienutzung, da meine Mäuse dadurch nicht gebunden sind. Wir haben zwar in fast jedem Raum eine Stereonalage stehen, aber beide möchten natürlich am liebsten den schönen pinken Nutzen, den sie vor allem selbst bedienen können.

 

Über Inga

Ich lebe zusammen mit meinen zwei Mädels (Emilia, August 2013 und Leona, August 2015) und meinem Mann in einem Einfamilienhaus in Gütersloh. In unserem Garten leben zudem noch ein paar Vögel und Fische.
Ich arbeite halbtags für die Volksbank und kümmere mich die restliche Zeit um meine Schätze.
Wir testen gerne alles was man so braucht und was uns Spaß macht!!

3 commenti su “Produkttest: auna BoomGirl Boom Box

  1. Ich musste erst mal die Augen beim lesen richtig auf machen, Kassettenfach?! Das ist heute wirklich überflüssig. Ich habe meinen Sohn einen Analogen Wecker gekauft, er wusste nicht wie man die Zeiten für Tag und Nacht einstellt;-)

    • Für uns ist die Funktion ganz und gar nicht überflüssig. Ich habe tatsächlich noch viele Kassetten und warum sollten die Kinder die nicht hören? Ich denke schon dass es noch einigen Müttern so geht…. es macht die Kinder ja nicht dümmer, wenn sie auch die veralteten Medien kennen lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg