Olaf – der elefantastische Nasensauger im Test

Olaf – der elefantastische Nasensauger im Test

Der Olaf Nasensauger im Test – unsere Erfahrungen mit dem elefantastischen Nasensauger für Babys und Kleinkinder im Nasensauger Test.

Wer von euch kleine Kinder hat wird es gerade zu dieser Jahreszeit kennen…. laufende Nasen. Dann ist die erste Erkältungswelle gerade abgeschwächt kommt auch schon die zweite wieder aus dem Kindergarten mit nach Hause. Wenn einer unserer Jungs krank ist erwischt es zu 99% auch den anderen und richtiges Nase schnäuben können beide noch nicht.

Wenn unsere Jungs krank sind ist das für alle anstrengend – für die Kinder genau so wie für Mama und Papa. Es gibt dann nicht so schrecklich viele Möglichkeiten, entweder man benutzt Nasentropfen / Nasenspray, man saugt das Sekret ab oder man macht einfach nichts und wartet ab. Das letztere kommt für uns für ein oder zwei Tage in Frage in der Hoffnung das die blöde Erkältung wieder verschwindet, jedoch passiert das eigentlich eher nie 🙁

Meist nutzen wir dann einfach Nasentropfen aus Kochsalzlösung die unsere Apotheke direkt selbst anmischt. Die helfen zumindest dabei, eine etwas ruhigere Nacht zu haben. Nasensauger haben wir schon den ein oder anderen probiert, jedoch mögen Ben und Max das genau so wenig wie Nasentropfen in die Nase zu bekommen. Nun ist Olaf der elefantastische Nasensauger bei uns eingezogen, ob es damit funktioniert hat?

Olaf – der elefantastische Nasensauger im Test

k-P1070172 k-P1070176

Olaf Nasensauger – Zahlen, Daten und Fakten

Geliefert wird der Olaf Nasensauger ohne die benötigten zwei AA Batterien, dafür aber mit einem Aufbewahrungsbeutel und 3 verschiedenen Silikonspitzen (weiss, blau und pink). Ohne Batterien wiegt Olaf 145 Gramm und ist 17cm lang, 4,2cm breit und 4,7cm hoch.

k-P1070177 k-P1070179

Durch das minimale Gewicht und die kleinen Maße ist der Olaf Nasensauger auch perfekt zum mitnehmen (Urlaub oder zu Oma und Opa oder so). Der mitgelieferte weiße Aufsatz ist für starke nasale Absonderungen, der blaue für regelmäßige nasale Absonderungen und der pinke für Babys zwischen 0 und 3 Monaten. Alle waschbaren Teile dürfen auch in einen Dampfsterilisator und müssen logischerweise nach jeder Benutzung gereinigt werden. Zur Aufbewahrung kann Olaf entweder jedes Mal wieder fein säuberlich in den Karton gelegt werden oder einfach und schnell in den mitgelieferten Beutel.

Olaf Nasensauger – Die Benutzung

So circa fast alles was für die Kinder gedacht ist probiere ich erst einmal aus ;). Gerade elektrische Geräte wie Fieberthermometer oder auch den Nasensauger zeige ich den Kindern und teste es danach erst an mir selber in der Hoffnung, dass dann alles nur noch halb so schlimm ist ;).

k-P1070181

Unterhalb des An-/Aus -Schalters befindet sich Olaf der Elefant als Karikatur. Somit ist die Bedienung wirklich kinderleicht denn es gibt nur diesen einen Knopf. Leider ist Olaf wirklich ziemlich laut und somit war der Nasensauger für Ben schon mal nichts, er mag den Nosiboo Nasensauger auch auf Grund der Lautstärke nicht. Max findet das Geräusch nicht wirklich schlimm, mag es aber einfach nicht wenn man ihm „an die Nase will“. Sei es mit Nasentropfen oder eben einem Nasensauger. Da er aber in letzter Zeit sehr mit einer verstopften Nase zu kämpfen hatte musste er dadurch, denn es ist wirklich für ihn (und Mama und Papa) eine Erleichterung wenn er in Ruhe schlafen kann und nicht ständig wach wird weil er husten muss oder nur schlecht Luft bekommt.

Der Olaf Nasensauger funktioniert einwandfrei und er braucht nur wenige Sekunden um die Nase von überflüssigem Sekret zu befreien. Anschließend werden die Teile alle ausgespült und sterilisiert und kommen ab in den Aufbewahrungsbeutel. Leider funktioniert das absaugen bei uns nicht freiwillig mit einem lächeln im Gesicht 🙁 aber manchmal muss es eben einfach sein. Olaf der elefantastische Nasensauger kostet übrigens 39,95 Euro und kann direkt hier bestellt werden.

Wie ist das bei euch so? Nutzt ihr Nasensauger und wenn ja welche? Machen eure Kinder das freiwillig mit oder eher nicht?

Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

7 Gedanken zu “Olaf – der elefantastische Nasensauger im Test

  1. Meine kleinste (18 Monate) hat eine chronische laufnase 🙁
    Es läuft und läuft..jeden tag Bettlaken waschen…seid der Geburt 🙁
    Der wäre eine idee für den nächsten einkauf 🙂

  2. Wir haben den Sauger ebenfalls gestest und sind völlig erstaunt über die einfache Handhabung. Auch unserer Kleinen hat es nichts ausgemacht. Geht schließlich schnell. Zumal der Nasensauger von Ärzten empfohlen wird.

  3. Geht bei uns legt gar nicht.Mein Kleiner 6 Monate wehrt sich Mut Händen und Füßen.Ich müsste ihr regelrecht fixieren und das mache ich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.