Familienurlaub im Familotel Gut Landegge

2 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 1 Email -- Pin It Share 1 Filament.io 2 Flares ×

Familienhotel, Gestüt, Bauernhof oder Appartementanlage? Das Familotel Gut Landegge ist alles in einem. Wir durften ein tolles Wochenende in Haren an der Ems verbringen.

Über das Hotel Gut Landegge

Das Wasserschloss aus dem 17. Jahrhundert liegt in einer sehr schönen Parkanlage, mit vielen Bäumen, Blumen, Obstgärten und Pferdekoppeln. Das urige Wäldchen erinnert einen beinahe an einen Märchenwald und der große Park vor dem Schloss an die Teeparty aus Alice im Wunderland ;). Mit viel Liebe zum Detail und viel Herzblut wurde die Ferienanlage angelegt.

Die Lage des Hotels

Im wunderschönen Emsland gelegen ist das Gut nur 3 km vom Zentrum der Stadt Haren entfernt. Trotzdem ist es ruhig gelegen, und die Privatstraße (eine sehr schöne Allee) ist ohne Durchgangsverkehr. Das Freizeitzentrum „Schloß Dankern“ ist innerhalb von fünf Minuten mit dem Auto erreichbar und auch weitere schöne Sehenswürdigkeiten wie die „Meyer Werft“, das „Schloss Clemenswerth“ in Sögel und der Zoo in Emmen sind innerhalb einer halben Stunde erreicht.

Unser Appartement

Beim Gut Landegge gibt es 36 großzügige Familienappartements, sowie Rollstuhlgerechte Zimmer und Raucherzimmer. Die Appartements sind auf unterschiedliche Gebäude verteilt, alle liegen sehr dicht beieinander, sodass die Wege schön kurz sind. Unser Appartement lag direkt gegenüber von Rezeption und Schwimmbad, neben dem Restaurant.
Das Appartement war überraschend groß (zwei Etagen, drei Schlafzimmer) und gemütlich-modern eingerichtet.
Es war alles da, was man braucht und wir fühlten uns direkt wohl – beinahe wie zu Hause.
Alles war sehr sauber und die Möbel beinahe wie neu.
Nur die Wände waren etwas hellhörig (unser Schlafzimmer lag anscheinend direkt am Wohnzimmer der Nachbarn und wir haben Abends / Nachts noch lange deren Fernseher gehört). Tipp: Ohrenstöpsel mitbringen ;). Wer – so wie ich – völlige Ruhe und Dunkelheit zum Schlafen braucht, sollte auch noch eine Schlafmaske einpacken (es gibt keine Jalousien, sondern Verdunklungsvorhänge).
Die geräumige Küche war komplett ausgestattet, blieb bei uns aber gänzlich ungenutzt ;).

Verpflegung

Als Verpflegungsangebote stehen Frühstück, Halbpension und Vollpension zur Auswahl. Für die Kinder ist den ganzen Tag ein „All Inclusive“ Angebot. Mein Mann und ich hatten Vollpension gebucht und es kamen lediglich Kosten für Getränke beim Abend- und Mittagessen, sowie für den Mittagssnack hinzu. Beim Mittagessen kann man für günstige 7,50€ entweder beim Kinderbuffet mit essen, einen großen Salat oder kleine Snacks bestellen. Nachmittags gibt es leckere Torten und Kaffeespezialitäten.
Sehr gut gefallen hat uns das Frühstücksbuffet, hier blieben keine Wünsche offen. Das Abendbuffet war sehr abwechslungsreich und es war für jeden Geschmack etwas dabei. Mittags hätten wir uns etwas mehr Auswahl gewünscht, aber hier hätte man ja auch im Appartement selbst kochen können ;).
Da es nun einmal ein Familienhotel ist, war die Lautstärke entsprechend. Unsere Kinder sind ja schon „aus dem Gröbsten raus“ und daher recht ruhig und selbständig. Die Kinder an den Nebentischen leider nicht. Ein ruhiges Essen zu zweit (die Kinder können am betreuten Kindertisch sitzen) war daher nicht möglich. Die Tische waren sehr eng gestellt, sodass man sehr nah an den Nachbarn gesessen hat.
Toll fanden wir es, dass direkt neben dem Speisesaal ein Spielzimmer ist. Meistens sind die Kinder ja viel schneller fertig mit dem Essen. So mussten sie nicht warten, sondern konnten direkt spielen gehen.

Freizeitangebote

Die ganze Anlage ist wie eine große Kinderbetreuung ;). Überall gibt es Spielplätze, Spielhäuser und ganz viel zu entdecken. Highlight war für unsere beiden die Stroh-Scheune und die Indoor-Spiel-Halle.
Außerdem kann man natürlich auch Tiere anschauen, streicheln und füttern oder reiten.
Für ältere Kinder gibt es eine Teenie-Lounge mit Billard-Tisch, für die kleinsten einen Baby-Spielraum.
Das Schwimmbad ist zwar nicht sehr groß, aber sehr schön angelegt und hell. Die Kinder hatten ihren Spaß im Wasser und ich konnte auf der Liege entspannen.
Der Sauna- und Sport-Bereich für Erwachsene hätte nach meinem Geschmack etwas größer sein können.
Außerdem kann man Wellness- und Kosmetik-Behandlungen buchen. Einfach vorab mal telefonisch nachfragen, auf Anfrage kommt der Masseur sogar Samstags! Die Massage war wirklich toll und gehört für meinen Mann zu einem erholsamen Urlaub einfach dazu.

Kinderbetreuung

Kinderbetreuung gibt es täglich für jede Altersgruppe (Miniclub (2-5 Jahre), Kinderclub (6-9 Jahre), Kinderbetreuung (10-13 Jahre) ). Man muss sich am Abend vorher allerdings dafür eintragen, die Liste hängt neben dem Speisesaal aus. Da wir ja nur ein Wochenende dort waren und natürlich auch etwas zu viert machen wollten, haben wir die Kinder nur für den Samstag Vormittag angemeldet (da hatten mein Mann und ich Massage-Termine 🙂 ). Die Erzieherinnen waren sehr nett und geduldig, den Kindern hat es sehr gut gefallen. Eigentlich wollten sie dann bei dem „Alles ums Pferd“ Programm mitmachen, allerdings war dies doch eher etwas für kleinere Kinder, daher sind die beiden auf den Spielplatz und in die Indoor-Spielhalle gegangen in der Zeit. Sehr schön finde ich, dass alles so übersichtlich ist und die Kinder frei rumlaufen können und selbst entscheiden können, was sie machen. Sogar in das Schwimmbad hätten sie alleine gedurft (mit Unterschrift der Eltern).

Fazit

Ein wirklich schönes Familienhotel, liebevoll angelegt, mit vielen Freizeitangeboten, insbesondere für Kinder jeden Alters. Gute Kinderbetreuung, leckeres Essen, moderne und geräumige Appartements, schönes Schwimmbad, tolle Lage.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

2 commenti su “Familienurlaub im Familotel Gut Landegge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg