Ehrlich Brothers Street Magic von Clementoni im Test

1 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- Pin It Share 1 Filament.io 1 Flares ×

[Anzeige] Mit Basecap, Turnschuhen und T-Shirt auf der Straße zaubern ist ab sofort möglich – mit dem Zauberkasten der Ehrlich Brothers Street Magic von Clementoni! Wir durften uns an den 40 Zaubetricks versuchen, die man alle auf der Straße – oder natürlich zu Hause im Wohnzimmer – vorführen kann.

Ehrlich Brothers Street Magic von Clementoni

Seit der aktuellen Tour „Faszination“ kennt wohl so ziemlich jeder Andreas und Chris Ehrlich, die übrigens gleich bei uns „um die Ecke“ wohnen :). Mit den neuen Zauberkästen kann man die Ehrlich Brothers nun auch zu sich ins Wohnzimmer einladen.
Street Magic ist ein tolles Set mit 40 verschiedenen Tricks der größten Zauberer aller Zeiten, die alle einfach auszuführen sind. Unter anderem sind klassische Zauberhandschellen und Zauberportemonnaie, ein explodierender Würfel und ein magisches Basecap enthalten.
Alle Zaubertricks sind sowohl in der Anleitung als auch per Video-Clip ausführlich erklärt.
Eine tolle Geschenkidee für kleine Zauberlehrlinge und Fans der Ehrlich Brothers!
Erhältlich ist der Kasten unter anderem bei Amazon.

Ehrlich Brothers Street Magic von Clementoni im Test

„Guck mal, das sind die beiden Männer aus dem Fernsehen, die, die so toll zaubern können!“ „oh, wie soll man die Handschellen denn wieder alleine abmachen?“ – alleine der Kasten hat bei meinen Kindern (Zoe 9, Jamie 6) für Begeisterung gesorgt ;). Auf den Blick ist klar: hier wird gezaubert, und zwar mit Hilfe der bekannten Ehrlich Brothers.

Inhalt

Im Kasten befinden sich etliche Zauberutensilien, unter anderem ein Basecap der Ehrlich Brothers, eine Daumenspitze, ein Trick-Kartenspiel, Handschellen, Trick-Portemonnaie und eine detaillierte Anleitung mit vielen Fotos. Die Anleitung finde ich ausgesprochen gut gelungen, wirklich toll und innovativ, habe ich in der Form noch nicht gesehen. Neben der „normalen“ Anleitung mit vielen Fotos und ausführlicher Beschreibung der Tricks, können alle Anleitungen auch online als Clip (sogar 3D!!!) angesehen werden. Super für Kinder, die noch nicht lesen und schreiben können. Aber auch so einfach praktisch und schnell! Die Online-Anleitungen kann man ganz einfach per QR-Code laden, Zoe war ganz begeistert und hat direkt den ersten Trick nachgespielt.

Zaubertricks – leicht, mittel und schwer

Im Inhaltsverzeichnis sieht man anhand von farblichen Markierungen direkt, welche Tricks leicht, mittel oder schwer durchzuführen sind. So können sich Anfänger und jüngere Kinder erst einmal an den grünen Tricks versuchen. Für ältere Kinder und fortgeschrittene Zauberlehrlinge gibt es dann noch die gelben (mittel) und roten (schwer) Schwierigkeitsgrade. Auch ein Wörterbuch der Zauberkunst ist mit dabei, mit allen wichtigen Begriffen wie „Gimmick“, „Close-up“ oder „Forcieren“. Für die meisten Zaubertricks sind alle benötigten Gegenstände dabei, hin und wieder muss man aber noch welche dazu nehmen (zum Beispiel Zettel zum Beschriften oder eine Münze). Alle zusätzlich benötigten Dinge sollte man jedoch im Haushalt haben. Einfache Tricks wie die „Basecap-Vorhersage“ hat auch Jamie (6) sehr gut hinbekommen. Bei schwierigen Tricks wie „Die teleportierte Münze“ hatte auch Zoe (9) ihre Schwierigkeiten und musste erst richtig dafür üben.

Fazit

Ich möchte euch jetzt gar nicht zu viele von den Tricks verraten. Meine Kinder fanden vor allem die Zauberkunststücke mit der Basecap und die mit den Handschellen gut. Jeder Trick ist innerhalb kurzer Zeit (je nach Schwierigkeitsgrad ca. 10 – 30 Minuten) gelernt. Eine tolle Beschäftigung für regnerische Tage (oder vielleicht über Weihnachten, wenn keine Geschäfte geöffnet haben und man irgendwie die Zeit rumkriegen muss? 😉 ). Wir liegen zurzeit alle mit einer Grippe flach und ausruhen ist angesagt. Der Street Magic Zauberkasten war da eine wirklich schöne Abwechslung und die Tricks kann man immer wieder machen. Weihnachten werden sie dann den Großeltern präsentiert :).

In Kooperation mit Clementoni

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

1 Kommentar auf “Ehrlich Brothers Street Magic von Clementoni im Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg