Carrera Haartrockner No 531 im Test

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- Pin It Share 0 Filament.io 0 Flares ×

[Anzeige] Keine statische Aufladung mehr beim Haare Trocknen? Haartrockner mit Ionen-Funktion sind mittlerweile ein Muss. In Kooperation mit EURONICS durfte ich den Carrera Haartrockner No. 531 kostenlos und unverbindlich testen.

Was kann der Carrera No. 531?

Der Haartrockner verwendet die neue Ionen Technologie, die die statische Aufladung der Haare verhindert. Das pflegt das Haare, indem die äußere Schuppenschicht geglättet wird. Das Ergebnis ist glattes, gesundes und glänzendes Haar.
Der Glanz wird zusätzlich verstärkt durch Arganöl, welches der Luft beim Ausströmen zugefügt wird. Aber das ist noch nicht genug. Carrera hat das Luftauslassgitter des 531 mit Keramik beschichtet, so dass Hitzeflecken vermieden werden können, die bei der Umströmung von Metall entstehen.
Für die Leistung sorgt eine Turbine, die durch einen 2.400 Watt starker DC-Motor mit Titanium- und Keramikbeschichtung betrieben wird. An Power fehlt es diesem Haartrockner definitiv nicht!

Schonende Trocknung ist das eine. Das Styling das andere. Hierfür darf die Kaltstufe nicht fehlen. Denn kalte Luft schließt die Poren der Haaroberfläche und fixiert das Styling so schneller. Außerdem erzeugt sie einen gesunden und glänzenden Look.
Als Zubehör bring der 531 eine Stylingdüse und einen Diffuser mit. Die Düse sorgt dafür, dass der Luftstrom gezielter eingesetzt werden kann. So ist es möglich mit höherer Präzision zu arbeiten. Der Diffuser verleiht dem Haar extra viel Volumen. Er plustert die Haare praktisch von innen auf.

Im Test

Schlicht und elegant, wie der Carrera Haartrockner No. 531, ist auch seine Verpackung. Eingebettet im zeitlosen schwarz, erreichte mich mein neuer Föhn, Stylingdüse und der Diffuser.
Ich habe mich im Vorfeld bereits über das Thema Ionentechnik informiert und war sehr gespannt auf den Carrera No. 531. Mein Haar ist glatt, lang und relativ dünn. Dafür habe ich aber viele Haare. Sie wirken also insgesamt voll, aber nicht voluminös. Mit der statischen Aufladung habe ich grade im Winter zu kämpfen. Gute Pflege ist mir wichtig. Und da ich in der Regel jeden Tag Haare wasche, macht der Haartrockner einen erheblichen Teil davon aus. Besonders interessant finde ich die zusätzliche Pflege durch die Zugabe von Arganöl. So weit ich weiß, ist dieser der erste Haartrockner der die Haare mit Keratin und Arganöl benetzt.
Einen Tag bevor mein neuer Föhn ankam, war ich beim Friseur. Der Test konnte daher mit frisch geschnittenem, gesundem Haar beginnen. Optimale Ausgangssituation;-)

Der Carrera No 531 liegt gut in der Hand. Er ist schön leicht und nicht zu groß. Die ersten Tester waren allerdings meine Töchter. Beide haben dünne  und lange Haare. Vor allem die Haare meiner großen Tochter sind glatt und noch sehr dünn. Frisch geföhnt sieht sie manchmal aus als hätte sie in eine Steckdose gegriffen. Das ist mit dem Carrera tatsächlich anders. Die Haare liegen gut, ohne, dass ich irgendein Styling angestrebt hatte. Ehrlich gesagt hat mich das schon etwas erstaunt. Auch meine Haare liegen besser. In dem Punkt hat der Carrera mich überzeugt. Die Ionentechnik zeigt tatsächlich ihre Wirkung. Im Alltag muss es bei mir häufig schnell gehen, daher föhne ich meine Haare oft auf der höchsten Hitzestufe. Das tut dem Haar nicht grade gut, was man auch merkt. Es fühlt sich trocken und strohig an. Mit dem Carrera wird Haare erheblich schneller trocken und ist nicht so lange der Hitze ausgesetzt. Das Haar ist glänzender und fühlt sich auch gesunder an. Ob es nun am Arganöl oder den Ionen liegt kann ich nicht so genau sagen, aber für mich zählt das Ergebnis. Und das ist sehr gut.

 

Aber wie sieht es beim Styling aus?

Durch sein leichtes Gewicht liegt er besser in der Hand und das Stylen wird etwas leichter. Auch die Tatsache, dass sich der Cool Shot Knopf feststellen lässt, finde ich sehr praktisch. Ich musste den Knopf bisher immer gedrückt halten. In dem Punkt ist der Carrera No. 531 etwas komfortabler. Beide Aufsätze erfüllen ihren Zweck. Sie sind leicht zu wechseln, sitzen aber fest. Der Diffuser verleiht Volumen und die Stylingdüse fixiert den Luftstrom. Funktioniert wie versprochen. Das Ergebnis unterscheidet sich aber nicht so stark von anderen Haartrocknern, mit den entsprechenden Aufsätzen. Außer, dass die Haare einfach schonender gestylt werden und erheblich schneller.
Tolle Tips zum Thema Styling und wie man am besten welchen Look zaubern kann, findet man auf der Carrera Website. Da kann man gut mal durchklicken, wenn man ein paar Anregungen sucht.

In Kooperation mit EURONICS und Carrera

Über Inga

Ich lebe zusammen mit meinen zwei Mädels (Emilia, August 2013 und Leona, August 2015) und meinem Mann in einem Einfamilienhaus in Gütersloh. In unserem Garten leben zudem noch ein paar Vögel und Fische.
Ich arbeite halbtags für die Volksbank und kümmere mich die restliche Zeit um meine Schätze.
Wir testen gerne alles was man so braucht und was uns Spaß macht!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg