Ausflugstipp: Der Serengeti Park in Hodenhagen

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- Pin It Share 0 Filament.io 0 Flares ×

Wir haben einen Tagestrip in den Serengeti Park gemacht. Hier unsere Erfahrungen mit der Mischung aus Freizeitpark und Safari Abenteuer.

Über den Serengeti Park

Aufgeteilt ist der Park in drei Bereiche:
Serengeti Safari
Dschungel Safari
Abenteuer Safari
Außerdem gibt es die Serengeti Park Lodges für einen Urlaub in Afrika – mitten in der Lüneburger Heide ;).

Serengeti Park 04

Serengeti Safari

Die Safari Tour hat wesentlich länger gedauert als gedacht, wir waren ca. zwei Stunden lang mit dem PKW unterwegs. Allerdings hatten wir irgendwie auch einen ungünstigen Schulferien-Tag erwischt, es war unheimlich voll. Insgesamt durchquert man mit dem Wagen gleich 16 unterschiedliche Areale, alle nach Themen und Kontinenten sortiert. Bei den meisten Arealen muss man Fenster geschlossen halten, in zwei Bereichen darf man die Tiere sogar aus dem Fenster heraus füttern. Das war das absolute Highlight für die Kinder, wir hatten extra Möhren und Äpfel eingepackt :).
Wenn man nicht den eigenen PKW nutzen möchte, kann man auch mit dem Serengeti-Bus fahren. Hier hat man einen erfahrenen Führer dabei, kann vom Bus aus allerdings keine Tiere füttern oder streicheln.

Dschungel Safari

Bei der Dschungel Safari fährt man mit dem Zug durch verschiedene Affen-Gehege. Insgesamt sind hier über 200 Affen zu bestaunen, 11 verschiedene Arten. Wir haben diesen Teil des Parks leider erst spät bemerkt und haben deshalb nur kurz vorbei geschaut.
Zur Dschungel Safari gehört auch noch die Quad-Safari. Diese ist aber eher etwas für ältere Kinder oder Erwachsene, daher konnten wir leider nicht damit fahren.

Serengeti Park Collage 02

Abenteuer Safari

Ein weiterer großer Teil vom Serengeti Park ist der Freizeitpark. Die Attraktionen sind alle umgeben von Bäumen, sodass man teilweise ein bisschen suchen muss. Die Wege sind recht weitläufig, aber der kleine Zug fährt so ziemlich alle Bereiche an.
Die großen Attraktionen waren alle sehr voll, meistens mindestens eine Stunde Wartezeit :(. Wir hätten gerne die Aqua Safari mitgemacht, aber egal zu welcher Uhrzeit: 1 Stunde Warten Minimum.
Die kleineren Fahrgeschäfte wie zum Beispiel Wellenflug, Drachenbahn oder Scooter hingegen hatten kaum Warteschlangen und man konnte teilweise direkt einsteigen.

Serengeti Park Collage 03

Show

Ich bin ein großer Fan von Shows und auch die Kinder lassen sich gerne unterhalten. Die Mother Africa – Heia Safari Show ist eine tolle Mischung aus Musik, Tanz und Akrobatik. Die afrikanischen Tänzer haben eine tolle Show geliefert – absolut sehenswert!

Fazit

Insgesamt hat uns der Tagesausflug in den Serengeti Park sehr gut gefallen. Für die Serengeti Safari sollte man sich genügend Zeit einplanen und am besten etwas zum Füttern mitnehmen. Dann macht es noch viel mehr Spaß! Am besten außerhalb der Ferien, in der Woche den Park besuchen, dann ist es nicht so voll.
Der Park bietet sowohl einige Action Fahrgeschäfte für Adrenalin Junkies als auch viele ruhigere, kleinere Fahrgeschäfte für Familien. Von den „großen“ Attraktionen gibt es aber verhältnismäßig wenige, sodass die Schlangen sehr lang sind.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

6 commenti su “Ausflugstipp: Der Serengeti Park in Hodenhagen

  1. Schön, dass es nicht nur uns dort so gut gefällt!
    Wir waren gerade vorgestern (Sonntag) dort, wie meist 1 x im Jahr. Eigentlich gehen wir immer zuerst ins Affenland und anschließend in den Freizeitparkbereich mit den Fahrgeschäften oder erstmal auf Safaritour mit dem Bus.
    Die Bustour kostet auch nur 5 € pro Person und dauert ungefähr eine Stunde (mit ca. 10 Min. Halt im Streichelbereich). Ich fahre viel lieber mit dem Bus durch den Park als mit dem PKW. Die Busfahrer erzählen immer viel interessantes ( und auch lustigen Blödsinn) – allein dies ist sehr unterhaltsam. Außerdem kennen sie die Tiere und wissen z.B., wie sie Giraffe Beate zum Füttern anlocken. Nachteil ist allerdings, dass man im „Streichelbereich“ mit den Ziegen, Eseln usw. nicht so lange bleiben kann wie man möchte. Und auch bei den Elefanten hält der Bus nicht mehr. (Da kann man aber bequem aus Richtung Seilgarten zu Fuß hinlaufen.)
    Ich fand, gerade am vergangenen Sonntag waren extrem viele PKW im Safaribereich. Aber im übrigen Park haben sich die Leute sich ganz gut verteilt. Bei den normalen Fahrgeschäften gab es praktisch keine Wartezeiten. Die Fahrten mit den Booten und Quad (ganz neu) sind allerdings Ausnahmen. Dort muß man wirklich anstehen.
    Erwähnen könnte ich noch die Shows, ich glaube es gibt im Moment 2 verschiedene zu mehreren Zeiten. Davon habe dieses Mal aber keine angeschaut. Auch bei der Raubtierfütterung kann man zusehen.
    Und auf keinen Fall verpassen: die Dschungelsafari!
    Man merkt, der Serengetipark ist unser Lieblingsfreizeitpark. Wir finden die Kombi aus Tierpark und Fahrgeschäften echt gelungen, auch die vielen Trampoline und Klettermöglichkeiten sind sehr schön.
    Die meisten Parkplätze bieten Schatten (Parken kostet auch nichts extra, wie etwa im Heidepark) und man kann auch zwischendurch zum Auto gehen ohne den Park zu verlassen.
    Den Eintrittspreis finde ich auch OK, der Serengetipark liegt preislich zwischen Heidepark und Wildpark.
    So, jetzt reicht es aber.

    • Ergänzung:
      Mit Dschungel-Safari meine ich die „Dschungel-Safari-Tour“, das ist eine Spasssafari mit einem offenen Kleinbus.
      Der richtig mit „Dschungel Safari“ bezeichnete Bereich hieß früher einfach „Affenland“, dort kann man viele verschiedene Affenarten sehen und einige Gehege auch betreten – und gut auf seine Brille achten, wenn so ein kleiner Kerl auf der eigenen Schulter rumturnt.

  2. Das hört sich klasse an!
    Würde mir u meiner kleinen Familie auch gefallen. Ist ein guter Tipp, mal schauen wo der „Park“ überhaupt ist.
    Ich wohne in Wiesbaden, kenne mich aber überhaupt nicht aus. Ist aber kein Problem, wofür gibt es Land-Stadt-Karten.
    Danke für deinen tollen Bericht. LG 🙂

  3. Der Serengeti Park steht dieses Jahr auf meiner Ausflugsliste ganz oben! Ich nehme mir schon so lange vor, dort endlich mal hinzufahren, aber bisher hat es nie geklappt.
    Ich hoffe, dass ich das dieses Jahr endlich mal hinbekomme 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg