Ausflugstipp: De Spelerij und De Uitvinderij

0 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- Pin It Share 0 Filament.io 0 Flares ×

Ein Abenteuerspielplatz aus Recyclingmaterial zum spielen und toben und eine Bastelhalle um kreativ zu sein. In de Spelerej und de Uitvinderij im Wald in Dieren in den Niederlanden lassen Kinderträume wahr werden.

Ein Spielplatz aus Schrott, ganz ohne Attraktionen wie Achterbahn & co., ohne WLAN und elektronische Geräte wie TV oder Spielautomaten – ist das nicht zu langweilig?
Fallen beim Basteln nicht viele Zusatzkosten für die Materialien an?

Zugegeben – ich hatte einige Bedenken als ich das erste Mal von dem wirklich ungewöhnlichen Spielpark de Spelerij und de Uitvinderij gehört habe. Aber unsere Erwartungen wurden weit übertroffen und alle Bedenken waren absolut unbegründet!

De Spelerij

Im Spielpark De Spelerij gibt es viel zu entdecken. Das Besondere: fast alle Geräte sind aus Recyclingmaterial hergestellt und sind wahre Kunstwerke. Die Kinder können sich hier ordentlich auspowern, denn überall muss man selbst aktiv werden. Die Kinder können hier musizieren, bauen, sich verstecken, klettern und toben. Viele Spielgeräte haben versteckte Mechanismen, die erkundet werden wollen.
Besonders viel Spaß hatten Zoe und Jamie beim „Bob der Baumeister“ spielen (mit einem Hebekran kann man große Kisten hin- und her-bewegen) und beim verstecken. Verschiedene Tunnelsysteme schlängeln sich durch den Park.
Einige der Spielgeräte sind überdacht (es gibt sogar eine Art Indoor-Spielplatz, der über dem Dach der Bastelscheune gebaut wurde) und sind daher wetterunabhängig nutzbar. Mehr Spaß macht es jedoch sicher, wenn es zumindest trocken ist und man alles erkunden kann.
Im Sommer sorgen Springbrunnen, Boote & co. für Abkühlung.

Stockbrot backen

Neben einem kleinen Café mit typischen holländischen Snacks wie z.B. Poffertjes gibt es auch die Möglichkeit, Stockbrot zu backen. Wir kennen das bereits von Weihnachtsmärkten oder Mittelaltermärkten, bisher war das Brot den Kindern aber immer zu langweilig (es ging mehr um das Erlebnis als um den Geschmack). Hier haben sich die Holländer was tolles ausgedacht: die fertigen Brote werden mit Schoko-Streuseln, bunten Zucker-Streuseln oder Marmelade gefüllt. Super lecker!

De Uitvinderij

In der „Erfinderei“ kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Die große beheizte Halle hat – neben etlichen Werkbänken und technischen Geräten – sogar einen kleinen Flußlauf, in dem man die gebastelten Styropor-Boote direkt ausprobieren kann. Wir waren überwältigt, das muss man einfach mal gesehen haben.
Direkt am Eingang bekommt man einen guten Überblick, was man hier alles herstellen kann. Ein netter Mitarbeiter hat uns alles gezeigt (Erklärung auf niederländisch oder englisch, ich habe für die Kinder übersetzt, hat super geklappt) und auch zwischendurch immer wieder gerne Hilfestellung geleistet.

Material darf man sich so viel nehmen wie man möchte, es fallen hierfür keine zusätzlichen Kosten an!
Als Erstes haben wir bunte Masken und Bilder gefertigt. Im Team-Work haben Zoe und Jamie die Bilder mit Farbklecksen bemalt und anschließend in der Mikrowelle getrocknet :). So kann es direkt weitergehen und man kann verschiedene Motive ausstanzen.
Danach ging es ans Bötchen-bauen. Hierfür stehen etliche Styropor-Schneider zur Verfügung und auch viele Motive zum nachbauen. Mit etwas Übung hatten wir den Dreh raus und gleich mehrere kleine Boote gebaut, die wir natürlich auch direkt ausprobiert haben.

Anschließend wurden die Kinder richtig kreativ und haben auf eigene Faust, ohne Vorlagen gebastelt. Das Basteln mit Verpackungen, Klopapier-Rollen & co. kannten sie ja bereits aus dem Kindergarten (mein Mann sagt dazu „basteln mit Müll“, ich nenne es „Upcycling“ *lach). Dabei sind wahre Kunstwerke entstanden, die wir natürlich alle mit nach Hause nehmen durften.
Wir haben uns hier ca. 4 Stunden lang aufgehalten und die Kinder hätten am liebsten noch länger gebastelt.

Fazit

„Danke Mama, dass du mit uns hier hingefahren bist. Sowas wollte ich schon immer einmal machen. Heute ist mein Glückstag!“
Bei solchen Worten geht jeder Mutti das Herz auf ;).
De Spelerij ist einfach etwas ganz Besonderes, dass man selbst gesehen haben muss.
Ein rundum gelungener Tagesausflug, den wir gerne wiederholen werden.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

1 Kommentar auf “Ausflugstipp: De Spelerij und De Uitvinderij

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg